Medienaussendung STAN UND OLLI – DAS STUMMFILMKONZERT am 21.02.2017

Medienaussendung STAN UND OLLI – DAS STUMMFILMKONZERT am 21.02.2017

Sehr geehrte Damen und Herren, eine weitere Besonderheit im Konzertprogramm (nach dem Klassik/Jazz-Streichquartet heute) bietet der 21. Februar: Dann steht CARSTEN-STEPHAN GRAF VON BOTHMER, der führende deutsche Stummfilm-Konzertpianist, in der Stadthalle Tuttlingen auf der Bühne. In seinem Programm „STAN & OLLI” vertont er live die besten Kurzfilme des legendären amerikanischen Komiker-Duos.   Sie erhalten anbei eine Info zu diesem Konzert in der Stadthalle Tuttlingen. Wir bitten um redaktionelle Veröffentlichung. Bitte nehmen Sie den Termin auch in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank.   Für Ihre Fragen und Wünsche stehen wir wie immer selbstverständlich gerne zur Verfügung.   Mit freundlichen Grüßen Michael Baur Geschäftsführer   Tuttlinger Hallen  Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen Am Europaplatz – Königstraße 39 78532 Tuttlingen   michael.baur@tuttlinger-hallen.de Tel: 07461/ 96627430 Fax: 07461/ 96627421     TEXT UNSERER MEDIENAUSSENDUNG   „Stan & Olli”, ein StummfilmKonzert in der Stadthalle Tuttlingen – Pianist Carsten-Stephan Graf von Bothmer vertont die besten Filme von Laurel und Hardy live – Einzigartig in Deutschland – Karten noch im verbilligten Vorverkauf zu haben   Tuttlingen. Göttliche Diven, skrupellose Ganoven und skurrile Gestalten erstrahlen durch seine Musik in neuem Licht. Seine StummfilmKonzerte sind die erfolgreichsten Stummfilmaufführungen ihrer Art in Deutschland: Die Rede ist von Carsten-Stephan Graf von Bothmer, der weltweit zu den angesagtesten Stummfilmmusikern zählt. Von Bothmer kommt mit seiner Produktion „Stan & Olli” und den besten Kurzfilmen des US-Starkomiker-Duos Laurel und Hardy am Dienstag, 21. Februar, um 20.00 Uhr live in die Stadthalle Tuttlingen. Karten sind im verbilligten Vorverkauf zu haben.   Seine StummfilmKonzerte sind die erfolgreichsten Stummfilmaufführungen ihrer Art in Deutschland. Friedemann Beyer, ehemaliger Vorstand der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung, hält sie sogar für einzigartig in Deutschland. Willy Sommerfeld, der berühmteste deutsche Stummfilm-Pianist, der 2007 im Alter von 103 Jahren in Berlin verstarb, adelte ihn als den "Nachfolger Willy Sommerfelds". Ohne Zweifel zählt Carsten-Stephan Graf von Bothmer zu den wichtigsten Vertretern seines Genres. Der Pianist füllt Konzertsäle auf fünf Kontinenten mit seinen spektakulären Stummfilm-Konzerten. Bisher hat er über 600 Stummfilme vor über 110.000 Gästen vertont. Er spielte beim Schleswig-Holstein-Musik-Festival in Hamburg und Lübeck, neben Björk und den Pet Shop Boys auf dem Rock-Pop-Festival „Berlin-Festival” im Flughafen Tempelhof, im Admirals Palast Berlin, im Berliner Dom, im Wintergarten Varieté Berlin oder in der Laeiszhalle Hamburg und in großen Konzerthäusern wie in intimen Theatern weltweit.   In Tuttlingen begleitet von Bothmer eine Auswahl der besten Stummfilme des Komikerduos Stan Laurel und Oliver Hardy, berühmt als „Dick und Doof”, das populärste Komiker-Duo aller Zeiten, live am Flügel. Ohne jede böse Absicht geraten Laurel und Hardy immer wieder in halsbrecherische Situationen und säen Chaos und Zerstörung. Automobile und Häuser, die Symbole des „American Dream”, verwandeln sich in ihrer Gegenwart in Schrotthaufen. Angst haben Stan und Olli nur vor ihrer eigenen Courage – und vor dem weiblichen Charme. So ist ein grandioses Spektakel mit viel Witz, guter Laune und virtuoser Musik garantiert.   Von Bothmers Interpretationen, die auf einer klassischen Ausbildung an der Universität der Künste Berlin gründen, zeichnen sich durch pianistisches Können und Einfühlung, kompositorischen und improvisatorischen Wagemut sowie die souveräne Zusammenführung klassischer und moderner Traditionen aus. Für jeden Film erfindet Stephan v. Bothmer eine neue einzigartige Musik, welche seine Tiefen auslotet, ohne sich selbst zu sehr in den Vordergrund zu drängen. Denn erst Bild und Musik gemeinsam erzeugen das Großartige: Das StummfilmKonzert, welches die existenziellen Tiefen des Menschen berührt.   Von Bothmer studierte Klavier u.a. bei den Prof. Robert Henry, Prof. Sorin Enerchescu, Prof. Rolf Koenen und Prof. Sava in Berlin und Hamburg. Sein Examen im Fach Klavier legte er an der Hochschule der Künste Berlin mit der Bestnote 1,0 unter besonderer Erwähnung der herausragenden interpretatorischen Leistung ab. Daneben studierte von Bothmer an der Jazz- und Rockschule Freiburg und spielte in zahlreichen Bands. Intensive Studien außereuropäischer Musik, insbesondere afrikanischer und asiatischer Musik, experimenteller und Neuer Musik folgten. Im Oktober 2004 qualifizierte sich Stephan v. Bothmer während des „Le Giornate del Cinema Muto” in Pordenone, Italien für einen Meisterkurs für Stummfilmpianisten aus aller Welt – als einer von vier Stummfilmpianisten weltweit. 2010 stellte er als erster Musiker eine neue Musik zur restaurierten Fassung von Fritz Langs Klassiker „Metropolis” für Flügel/Solo vor. Neben seinen Livekonzerten hat er zahlreiche Kurzfilme vertont, die u.a. auf ZDF, ARTE, Premiere und 3Sat zu sehen waren. Von Bothmer gibt Meisterkurse für Musiker und Musikstudenten in verschiedenen Ländern, sowie Workshops für Kinder und Jugendliche.   Karten für diese Veranstaltung in der Stadthalle Tuttlingen gibt es bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”) sowie bei den bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, VS und TUT in drei Kategorien zu Preisen ab 12,10 € (inkl. Gebühren) im verbilligten Vorverkauf. Online sind Karten unter www.tuttlinger-hallen.de zu haben. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet.  
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar