Wie veröffentliche ich ein Plugin für Wordpress

Das Veröffentlichen eines WordPress-Plugins kann eine aufregende Möglichkeit sein, um anderen WordPress-Nutzern Mehrwert zu bieten und dein Wissen und Können zu teilen. Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du dein Plugin in das offizielle WordPress Plugin-Verzeichnis hochladen kannst:

a laptop computer sitting on top of a table
Photo by Choong Deng Xiang on Unsplash
  1. Überprüfe die WordPress Richtlinien: Stelle sicher, dass dein Plugin den WordPress-Richtlinien entspricht, bevor du es veröffentlichst. Achte insbesondere darauf, dass es keine Sicherheitslücken gibt und dass es keine Funktionen enthält, die gegen die Richtlinien verstoßen.
  2. Vorbereitung deines Plugins: Stelle sicher, dass dein Plugin gut dokumentiert ist und dass du über eine ausführliche Beschreibung, Versionshinweise und Screenshots verfügst. Es ist auch hilfreich, eine eigene Website oder Dokumentationsseite für dein Plugin zu haben.
  3. Erstelle ein Benutzerkonto auf WordPress.org: Wenn du noch kein Konto hast, musst du dich auf der WordPress.org-Website registrieren.
  4. Vorbereitung der Dateien: Packe dein Plugin in ein ZIP-Archiv. Stelle sicher, dass alle Dateien und Ordner in der korrekten Struktur enthalten sind.
  5. Namenskonvention: Vergib deinem Plugin einen eindeutigen und aussagekräftigen Namen, der idealerweise den Zweck des Plugins widerspiegelt.
  6. Einreichung des Plugins: Gehe zur offiziellen WordPress Plugin-Entwicklerseite (https://wordpress.org/plugins/add/) und logge dich mit deinem Benutzerkonto ein. Fülle das Formular aus, in dem du Informationen wie Plugin-Namen, Beschreibung, Versionshinweise, Schlagworte und mehr angibst. Lade das ZIP-Archiv mit deinem Plugin hoch.
  7. Überprüfung des Plugins: Nachdem du dein Plugin eingereicht hast, wird es von einem Überprüfungsteam auf Einhaltung der Richtlinien und auf mögliche Sicherheitsprobleme geprüft. Dieser Schritt kann einige Tage oder Wochen dauern, je nach Arbeitsauslastung des Teams.
  8. Genehmigung und Veröffentlichung: Wenn dein Plugin die Überprüfung besteht, wirst du darüber benachrichtigt, dass es genehmigt wurde. Dein Plugin wird jetzt im offiziellen WordPress Plugin-Verzeichnis veröffentlicht und für andere Benutzer zugänglich gemacht.
  9. Updates und Pflege: Denke daran, dein Plugin regelmäßig zu aktualisieren, um mögliche Sicherheitslücken zu schließen und mit neuen WordPress-Versionen kompatibel zu bleiben. Du kannst Updates und Verbesserungen an deinem Plugin weiterhin hochladen, nachdem es veröffentlicht wurde.
  10. Unterstützung und Community: Sei bereit, Fragen und Anfragen von Benutzern zu deinem Plugin zu beantworten. Die Bereitstellung von Unterstützung und die Interaktion mit der Community sind wichtig, um eine positive Reputation für dein Plugin aufzubauen.

Bitte beachte, dass das Veröffentlichen eines Plugins im offiziellen WordPress Plugin-Verzeichnis bestimmten Regeln und Richtlinien unterliegt. Es gibt auch andere Möglichkeiten, ein Plugin zu verteilen, wie z. B. über GitHub oder deine eigene Website. Aber das offizielle WordPress Plugin-Verzeichnis ist der zentrale Ort, wo die meisten WordPress-Benutzer nach Erweiterungen suchen.

About the Author

Toni Bernd Schlack ()

Toni Schlack ist ein Fachinformatiker für Systemintegration (IHK), Multimediaentwickler und Autor. Auf seiner Website bietet er einen Blog mit Artikeln zu Themen wie Digitalisierung, Cloud und IT. Er betreibt auch einen Online-Shop, in dem er eine Kollektion hochwertiger Messer, darunter Küchenmesser, Jagdmesser und Taschenmesser, anbietet. Toni Schlack setzt auf hochwertige Materialien und präzise Handwerkskunst. Mehr über seine Arbeiten und Produkte erfahren Sie auf seiner Webseite: Toni Schlack.

Website: https://www.schlack-toni.de