Mein Ausflug nach Berlin

woman standing near building

Ich reiste kürzlich nach Berlin, eine Stadt, die für ihre Kultur, Geschichte und pulsierende Szene bekannt ist. Während meines Aufenthalts wollte ich die Stadt auch von ihrer weniger bekannten Seite kennenlernen, und mich auf die Suche nach den besten Underground-Sehenswürdigkeiten machen.

woman standing near building
Photo by Claudio Schwarz on Unsplash

Zunächst besuchte ich das RAW-Gelände, ein ehemaliges Industriegelände, das heute ein kreatives Zentrum mit Bars, Clubs, Galerien und Street Art ist. Hier fand ich einige der besten Bars und Clubs der Stadt, darunter das Suicide Circus, das den Ruf hat, eine der besten Techno-Clubs in Berlin zu sein.

Ich besuchte auch die St. Elisabeth Kirche, die auch als “Zombie-Kirche” bekannt ist. Diese Kirche war während des Zweiten Weltkriegs schwer beschädigt worden, und ihre Ruinen wurden während der 80er Jahre in eine Ruine-Disco umgewandelt. Die Kirche hat auch als Filmkulisse für den Film “Hanna” gedient und ist definitiv einen Besuch wert.

Weiter ging es zum Tacheles, einem ehemaligen Kaufhaus, das von Künstlern besetzt wurde und heute ein Kunstzentrum ist. Hier gibt es Ausstellungen, Theateraufführungen und Konzerte, sowie viele Galerien und Ateliers.

Ich fuhr auch zur U-Bahn-Station Bernauer Straße, um die Berliner Mauer und das dazugehörige Museum zu besuchen. Hier kann man die Überreste der Mauer sehen und mehr über ihre Geschichte erfahren. Die Station selbst ist auch ein Kunstwerk, mit Wandmalereien und Mosaiken, die die Geschichte Berlins erzählen.

Schließlich besuchte ich den Badeschiff, ein schwimmendes Schwimmbad, das im Sommer im Fluss Spree schwimmt. Hier kann man schwimmen und gleichzeitig die Aussicht auf die Stadt genießen. Es gibt auch ein Café und eine Bar an Bord, wo man einen Drink und eine Kleinigkeit essen kann.

Berlin ist eine Stadt voller Überraschungen, und ihre Underground-Szene ist ein wichtiger Teil ihrer Identität. Ich empfehle jedem, der diese Stadt besucht, die bekannten Sehenswürdigkeiten wie das Brandenburger Tor und den Reichstag zu besichtigen, aber auch die Zeit zu nehmen, um die weniger bekannten Ecken der Stadt zu entdecken.

Viele günstige Angebote für Berlin findet ihr auch auf https://www-reisebuero.de

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Auch Interessant

HotspotHotspot

Villingen-Schwenningen (TS): Toni Schlack aus Villingen-Schwenningen bietet fĂĽr kurze Zeit die Nutzung des Hotspots in der Dauchinger Str. 5 im Stadtteil Schwenningen kostenlos an. In Zukunft wird es ein Premium-Wlan

đź’– Toni Bernd Schlack đź’–Villingen-Schwenningen & Tuttlingen