đź’– Toni Bernd Schlack đź’–Villingen-Schwenningen & Tuttlingen Microsoft Die Deaktivierung von NTLM in Windows 11 steht bevor

Die Deaktivierung von NTLM in Windows 11 steht bevor

NTLM

Die Deaktivierung von NTLM in Windows 11: Ein Schritt hin zu mehr Sicherheit und warum Kerberos die bessere Wahl ist

Mit dem bevorstehenden Release von Windows 11 kündigt Microsoft eine bedeutende Änderung an, die sich auf die Sicherheit von Benutzerkonten und Netzwerken auswirken wird: die Deaktivierung des NTLM-Protokolls. Diese Entscheidung wird viele Benutzer und IT-Administratoren betreffen, da NTLM seit langem ein wichtiger Bestandteil der Windows-Authentifizierung war. In diesem Beitrag werden wir uns mit den Gründen für die Deaktivierung von NTLM befassen, die Sicherheitslücken dieses Protokolls beleuchten und warum Kerberos als sicherere Alternative betrachtet wird.

Warum NTLM deaktiviert wird

NTLM, ein Authentifizierungsprotokoll von Microsoft, hat sich im Laufe der Jahre als anfällig für verschiedene Sicherheitsrisiken erwiesen. Zu den häufigsten Schwachstellen gehören die Anfälligkeit für Wiederholungsangriffe (Replay Attacks) und die Möglichkeit, durch Brute-Force-Methoden geknackt zu werden. Diese Schwachstellen stellen eine ernsthafte Bedrohung für die Sicherheit von Windows-Netzwerken dar und erfordern Maßnahmen, um sie zu beheben.

Durch die Deaktivierung von NTLM zielt Microsoft darauf ab, die Sicherheit von Windows-Systemen zu verbessern und die Angriffsfläche für potenzielle Bedrohungen zu verringern. Indem sie Benutzer dazu ermutigen, sicherere Authentifizierungsmethoden wie Kerberos zu verwenden, können Organisationen besser vor Sicherheitsverletzungen geschützt werden.

Die Sicherheitslücken von NTLM

NTLM weist mehrere Sicherheitslücken auf, die es anfällig für verschiedene Arten von Angriffen machen. Hier sind einige der Hauptprobleme:

  1. Wiederholungsangriffe (Replay Attacks): Ein Angreifer kann den Authentifizierungsverkehr abfangen und später erneut senden, um unbefugten Zugriff zu erhalten.
  2. Brute-Force-Angriffe: Da NTLM Passwörter in gehashter Form speichert, können Angreifer versuchen, die Passwörter durch Ausprobieren verschiedener Kombinationen zu erraten.
  3. Pass-the-Hash-Angriffe: Einmal erbeutete NTLM-Hashes können verwendet werden, um sich als Benutzer auszugeben und auf Ressourcen zuzugreifen, ohne das Passwort zu kennen.
  4. Man-in-the-Middle-Angriffe: Durch Abfangen und Manipulieren des Datenverkehrs können Angreifer die Kommunikation zwischen Client und Server stören oder modifizieren.

Diese Sicherheitslücken machen NTLM zu einem unsicheren Authentifizierungsprotokoll, das nicht mehr den heutigen Sicherheitsstandards entspricht.

Warum Kerberos die bessere Wahl ist

Im Gegensatz zu NTLM bietet Kerberos eine Reihe von Sicherheitsfunktionen, die es zu einer besseren Wahl für die Authentifizierung in Windows-Netzwerken machen. Einige Gründe, warum Kerberos bevorzugt wird, sind:

  1. Sichere Übertragung von Anmeldeinformationen: Kerberos verwendet Tickets, die auf sichere Weise zwischen Client und Server übertragen werden, um die Authentifizierung durchzuführen. Dadurch wird das Risiko von Man-in-the-Middle-Angriffen erheblich reduziert.
  2. Keine Passwörter in Klartext: Im Gegensatz zu NTLM werden bei der Verwendung von Kerberos keine Passwörter in Klartext übertragen. Stattdessen werden sichere Hashes verwendet, um die Identität des Benutzers zu überprüfen.
  3. Unterstützung für Single Sign-On (SSO): Kerberos ermöglicht Single Sign-On, was bedeutet, dass Benutzer sich einmal anmelden können und dann automatisch auf alle benötigten Ressourcen zugreifen können, ohne sich erneut authentifizieren zu müssen.
  4. Verbesserte Skalierbarkeit und Verwaltung: Kerberos ist besser skalierbar und einfacher zu verwalten als NTLM, insbesondere in großen Netzwerkumgebungen.

Insgesamt bietet Kerberos eine sicherere und effizientere Möglichkeit, Benutzer in Windows-Netzwerken zu authentifizieren, und sollte daher als bevorzugte Authentifizierungsmethode verwendet werden.

Fazit

Die bevorstehende Deaktivierung von NTLM in Windows 11 ist ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Sicherheit von Windows-Netzwerken. Indem Benutzer und Organisationen dazu ermutigt werden, sicherere Authentifizierungsmethoden wie Kerberos zu verwenden, können potenzielle Sicherheitsrisiken minimiert und die Integrität von Benutzerkonten und Ressourcen besser geschützt werden. Es ist wichtig, dass Benutzer und IT-Administratoren sich dieser Änderungen bewusst sind und rechtzeitig Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass ihre Systeme sicher und geschützt sind.

LASS UNS IN VERBINDUNG BLEIBEN!

Wir möchten dir gerne die neuesten Neuigkeiten und Angebote aus dem Projekt www.toni-schlack.de zukommen lassen 😎

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Auch Interessant

đź’– Toni Bernd Schlack đź’–Villingen-Schwenningen & Tuttlingen