22/02/2019

Am liebsten an den Pranger stellen….

Spaichingen (TS): Manchmal hätte man Lust manche Kundinnen an den Pranger zu stellen. Dienstleistungen kosten nun mal Geld da sie auch Zeit benötigen. Dabei ist es egal welche Dienstleistung man in Anspruch nimmt. Sich stundenlang beraten lassen ist auch Dienstleistung ! Wen man dann auch noch der Kundin hilft das richtige Produkt zu finden dann ist das Consulting. Geht die Kunde dann zu Amazon ist dies schon wieder fast unverschämt vor allem weil man Ihr das Produkt zum gleichen Preis anbieten kann. In diesem Fall ging es um eine „ALEXA“ . Ich hab sie zu dem Produkt über 1h beraten. Ihre Ausrede “ Ich hab das Produkt geschenkt bekommen“. In diesem Fall hätte die Interessentin auch einfach sagen können. Bestell das bei „Herr Schlack“ auf der Seite.  Das war aber dann nicht noch die Krönung des ganzen. Ein paar Tage später ruft sie mich an und ich soll Ihr beim einrichten des Produktes „Alexa“ helfen. Da ist mir dann aber die Geduldschnur gerissen. Ich hab dann nur gesagt Sie soll bei Amazon anrufen. Seitdem ist sie nicht mehr erreichbar und bezahlt Ihre Lizenzgebühr für Ihren Virenscanner nicht. Ãœber diese Spaichingerin bin ich sehr verärgert . Hab ich für sie auch viel kostenlos und ohne Berechnung gemacht. Viel Ärger für wenig Geld. Die Rechnung habe ich nun an ein Factoring Unternehmen abgetreten wo ein Inkassounternehmen angeschlossen ist.

 

Werbung:
Share

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.