Archiv Februar 2017

ALBERT HAMMOND am 26.04.2017 in Tuttlingen

 

 Stadthalle Tuttlingen: Im April kommt ein Weltstar – Albert Hammond auf „Songbook”-Tour am 26. April – Über 360 Millionen (!) verkaufte Platten – Zahlreiche Welthits von “One Moment in Time” bis “It Never Rains In Southern California” – Vorverkauf läuft   Tuttlingen. Mehr als 360 Millionen Tonträger mit seiner Musik wurden weltweit verkauft: so ist das Attribut Weltstar für Albert Hammond keine Übertreibung. Er ist Emmy Award Gewinner und wurde in die Songwriter’s „Hall Of Fame” aufgenommen. Als Interpret und Komponist schrieb er über 30 Top-40 Hits, darunter einige weltbekannte Stücke, nicht nur für sich, sondern auch für andere Künstler und Bands. Seine größten Erfolge bringt der Brite nun in seinem Programm „Songbook 2017″ am Mittwoch, 26. April, in die Stadthalle Tuttlingen. Zu hören sein werden die Welthits, die er für sich und andere schrieb, u.a. “The Air that I breathe”, “When I need you” oder “It Never Rains In Southern California”. Konzertbeginn ist um 20:00 Uhr. Karten sind jetzt im verbilligten Vorverkauf zu haben.     Fast zwei Jahre nach seinem unvergesslichen Konzert im ausverkauften Festivalzelt beim  Honberg-Sommer kehrt Albert Hammond zurück in die Donaustadt und präsentiert sein „Songbook”. Mit ihm kommt ein Stück lebendiger Musikgeschichte nach Tuttlingen: Hammond schreibt seit über 40 Jahren Hits. Aus seiner Feder stammen Welthits wie “The Air that I breathe” (Hollies), “99 Miles from LA” (Art Garfunkel), “One Moment in Time” (Whitney Houston), “When I need you” (Leo Sayer), “Nothing’s Gonna Stop us now” (Starship), “I don’t wanna lose you and Way of the World” (Tina Turner) oder “When you tell me that you love me” (Diana Ross). Auch für Tom Jones, Joe Cocker, Celine Dion, Chris De Burgh, die Carpenters, Ace of Base und Duffy komponierte der Songwriter. Auch unter seinem eigenen Namen gelangen ihm unzählige Hits wie “The Free Electric Band”, “Down By The River”, “It Never Rains In Southern California”, “Everything I Want To Do”, “New York City Here I Come” oder “I´m A Train”. Bei seinen Livekonzerten stellt er all diese Lieder in den Mittelpunkt, seine Songs, die er für andere Künstler schrieb oder die er selbst zu Weltruhm geführt hat. Musikalisch zuhause zwischen (Folk)Pop, Rock, Country und R’n’B, präsentiert sich Hammond live als charmanter Entertainer, der sein Publikum mit ins Konzert einbindet, locker den Background der Songs vermittelt und so den Zuhörer auf eine Liederreise durch die Jahrzehnte der Popgeschichte mitnimmt.   Wer den britischen Topstar und seine großartige Band live in der Stadthalle Tuttlingen erleben möchte, kann sich jetzt seine Karten für seinen Auftritt sichern: Karten für das Konzert in der Stadthalle Tuttlingen gibt es bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”) sowie bei den bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, VS und TUT in vier Kategorien zu Preisen zwischen 35,20 und 44,- € (jeweils inkl. Gebühren) im verbilligten Vorverkauf. Online sind Karten unter www.tuttlinger-hallen.de zu haben. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet. Wenige preisermäßigte Karten gibt es auch noch für WahlabonnentInnen (limitiertes Kontingent).

Medienaussendung STEPHAN GRAF VON BOTHMER “STAN & OLLI” am 21.02.2017

Sehr geehrte Damen und Herren,   es ist eine Premiere in der Stadthalle Tuttlingen: Zum ersten Mal werden hier live vor Publikum Stummfilme vertont. Dafür eingeladen haben wir uns einen der angesagtesten Stummfilm-Konzertpianisten überhaupt, nämlich den Berliner CARSTEN-STEPHAN GRAF VON BOTHMER. Sein Auftritt setzt einen besonderen Akzent im Konzertprogramm 2016/17 in der Stadthalle Tuttlingen. Am Dienstag, 21. Februar, führt von Bothmer vor dem Konzert selbst in die Kunst der Live-Filmvertonung ein – mit einer Konzerteinführung um 19:15 Uhr im Kleinen Saal der Stadthalle. Danach gibt es u.a. einige der besten Filme des legendären amerikanischen Komiker-Duos Stand Laurel und Oliver Hardy zu sehen … und zu hören. Sie stehen im Mittelpunkt von von Bothmers Programm „STAN & OLLI”.   Sie erhalten anbei eine Info und Fotos zu diesem Konzert in der Stadthalle Tuttlingen. Wir bitten um redaktionelle Veröffentlichung. Bitte nehmen Sie den Termin auch in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank.   Für Ihre Fragen und Wünsche stehen wir wie immer selbstverständlich gerne zur Verfügung.   Mit freundlichen Grüßen Michael Baur Geschäftsführer   Tuttlinger Hallen  Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen Am Europaplatz – Königstraße 39 78532 Tuttlingen   michael.baur@tuttlinger-hallen.de Tel: 07461/ 96627430 Fax: 07461/ 96627421     TEXT UNSERER MEDIENINFO   Premiere: Ein StummfilmKonzert in der Stadthalle Tuttlingen – Carsten-Stephan Graf von Bothmer kommt am 21. Februar mit „Stan & Olli” – Die besten Filme von Laurel und Hardy live vertont – Karten noch im verbilligten Vorverkauf und an der Abendkasse   Tuttlingen. Seine StummfilmKonzerte sind die erfolgreichsten Stummfilmaufführungen ihrer Art in Deutschland: Die Rede ist vom Berliner Pianisten und Komponisten Carsten-Stephan Graf von Bothmer. Er gastiert mit seinem Programm „Stan & Olli” am Dienstag, 21. Februar, um 20.00 Uhr live in die Stadthalle Tuttlingen. Im Mittelpunkt stehen Filme des legendären US Komikerduos Stand Laurel und Oliver Hardy, hierzulande besser bekannt als Dick und Doof. Aber auch Musik von Sergej Rachmaninoff und zu Friedrich Wilhelm Murnaus „Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens” aus dem Jahr 1922 ist zu hören. Karten sind noch im verbilligten Vorverkauf oder an der Abendkasse zu haben. Um 19:15 Uhr führt der Pianist selbst im Kleinen Saal in den Abend ein; hier ist der Eintritt frei.   Mit Carsten-Stephan Graf von Bothmer kommt der wohl angesagteste Stummfilmmusiker in Deutschland nach Tuttlingen. Der Pianist füllt Konzertsäle auf fünf Kontinenten mit seinen spektakulären Stummfilm-Konzerten. Bothmer genoss eine klassische Ausbildung an der Universität der Künste Berlin. Er studierte Klavier u.a. bei den Prof. Robert Henry, Prof. Sorin Enerchescu, Prof. Rolf Koenen und Prof. Sava in Berlin und Hamburg. Sein Examen im Fach Klavier legte er an der Hochschule der Künste Berlin mit der Bestnote 1,0 unter besonderer Erwähnung der herausragenden interpretatorischen Leistung ab. Daneben studierte er an der Jazz und Rockschule Freiburg und spielte in zahlreichen Bands. Intensive Studien außereuropäischer Musik, insbesondere afrikanischer und asiatischer Musik, experimenteller und Neuer Musik folgten. Einzigartig seine StummfilmKonzerte: Von Bothmers Interpretationen zeichnen sich durch pianistisches Können und Einfühlung, kompositorischen und improvisatorischen Wagemut sowie die souveräne Zusammenführung klassischer und moderner Traditionen aus. Als einer von vier Stummfilmpianisten weltweit qualifizierte sich von Bothmer im Oktober 2004 während des „Le Giornate del Cinema Muto” in Pordenone, Italien, für einen Meisterkurs für Stummfilmpianisten aus aller Welt. Film und Musik verschmelzen bei ihm zu einer neuen, expressiven Einheit. Sein Repertoire reicht von den Klassikern des deutschen, russischen und amerikanischen Stummfilmkinos bis hin zu unbekannten Werken, die er wieder entdeckt und zu neuem Leben erweckt hat. Vom monumentalen Science-Fiction-Spektakel zum schwermütigen Melodrama, über düstere Thriller bis hin zur sommerlich beschwingten Komödie, er beherrscht sein Fach virtuos und erfindet für jeden Film eine neue einzigartige Musik, welche seine Tiefen auslotet, ohne sich selbst zu sehr in den Vordergrund zu drängen. Bisher hat "der Nachfolger Willy Sommerfelds" (Willy Sommerfeld) über 600 Stummfilme vor über 110.000 Gästen im In- und Ausland vertont. Wiederholt war er auf ARTE, im ZDF, 3Sat und Premiere zu sehen.   In Tuttlingen begleitet von Bothmer eine Auswahl der besten Stummfilme des Komikerduos Stan Laurel und Oliver Hardy, berühmt als „Dick und Doof”, das populärste Komiker-Duo aller Zeiten, live am Flügel. Zu sehen und zu hören ist u.a. der Klassiker „Liberty” aus dem Jahr 1928. Ein grandioses Spektakel mit viel Witz, guter Laune und virtuoser Musik. Ohne jede böse Absicht geraten Stand und Olli immer wieder in halsbrecherische Situationen und säen Chaos und Zerstörung. Automobile und Häuser, die Symbole des „American Dream”, verwandeln sich in ihrer Gegenwart in Schrotthaufen. Angst haben die beiden nur vor ihrer eigenen Courage … und vor dem weiblichen Charme.   Karten für diese Veranstaltung in der Stadthalle Tuttlingen gibt es noch bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”) sowie bei den bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, VS und TUT in drei Kategorien zu Preisen ab 12,10 € (inkl. Gebühren) im verbilligten Vorverkauf. Online sind Karten unter www.tuttlinger-hallen.de zu haben. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet.  

Medieninfo SAMY DELUXE KOMPLETTIERT HONBERG-SOMMER-PROGRAMM am 08.07.2017

Sehr geehrte Damen und Herren,   geschafft! Auch die letzte Lücke im Programm für unser Festival HONBERG-SOMMER ist geschlossen!   Als letzten Act können wir heute mit SAMY DELUXE eine Ikone des Deutschrap als Zugang fürs Festival 2017 vermelden – schon morgen startet der Vorverkauf für sein Konzert am ersten Festivalwochenende (8. Juli), zu dem er neben seiner Band auch seinen Schützling BENGIO mitbringt (aktuell hat die Single „Irgendwas” Yvonne Catterfeld feat. Bengio über 3 Mio. Klicks auf YouTube).     Sie erhalten anbei eine Medieninfo mit Fotos und Logo mit der herzlichen Bitte, dass Sie die Infos redaktionell veröffentlichen (und nach Möglichkeit das Festival-Logo mit abdrucken). Vielleicht schaffen wir’s bei Ihnen damit sogar auf die Kultur-/Feuilleton-Seiten? Wir freuen uns auch, wenn Sie den Termin in Ihre Kalendarien und Veranstaltungsübersichten aufnehmen. Herzlichen Dank.   Für Rückfragen oder weitere Fotowünsche stehen wir gerne jederzeit zur Verfügung. Akkreditierungen sind ab 1. März möglich.   Mit freundlichen Grüßen Michael Baur Geschäftsführer   Tuttlinger Hallen  Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen Am Europaplatz – Königstraße 39 78532 Tuttlingen   michael.baur@tuttlinger-hallen.de Tel: 07461/ 96627430 Fax: 07461/ 96627421     TEXT UNSERER MEDIENINFO   Honberg-Sommer: Letzte Lücke im Festivalprogramm geschlossen – Samy Deluxe kommt im Juli zum Tuttlinger Festival – Mit Band DLX BND und Special Guest Bengio – Tickets ab 17. Februar im verbilligten Vorverkauf   Tuttlingen. Jetzt ist es komplett, das Programm fürs Tuttlinger Festival vom 7. bis 23. Juli! Die letzte Lücke im Line Up am Samstag, 8. Juli, füllt Samy Deluxe. Der Hamburger Rap-Pionier, der 1999 mit Absolute Beginner schon einmal auf dem Honberg war, und bis heute mit qualitativ hochwertigem, vielfältigem und innovativem Rap mit Inhalt an der Spitze des Genres steht, bringt neben seiner Band DLX BND auf den Honberg als Special Guest auch den jungen Sänger Bengio (aktuell mit der Single „Irgendwas”/Yvonne Catterfeld feat. Bengio erfolgreich) mit. Auch der zweite Abend des Sommer-Musik-Festivals in der Donaustadt beginnt um 20 Uhr. Der Vorverkauf startet am Freitag, 17. Februar, um 9 Uhr.   Samy Deluxe liefert Superlative: International respektiert und national seit zwei Jahrzehnten an der Spitze, ist er nach eigenem Bekunden „einer der Besten, wenn nicht sogar der Beste seines Fachs” – auf jeden Fall aber die künstlerische Konstante im kurzlebigen Genre Deutschrap. An Selbstbewusstsein mangelt es dem afrodeutschen Rapper aus Hamburg nicht nach über einer Million verkauften Tonträgern, die ihn zu einem der kommerziell erfolgreichsten deutschen Rapper gemacht haben. Engagiert, sowohl gesellschaftspolitisch, als auch persönlich, intelligent, ironisch und humorvoll, stellt der 39-jährige Reimexperte, Rap-Poet, Produzent und Autor sein Sprachtalent in den Dienst der Sache. Souverän und selbstbewusst fasziniert Samy Deluxe in seinem Element: auf den großen Konzertbühnen und in den angesagtesten Clubs, als gerngesehener Gast bei Kerner, Lanz, Schmidt oder Raab im TV, zusammen mit Weltstars bei Live Earth, in Diskussionen mit Ministern oder bei Workshops mit Jugendlichen in seinem Verein DeluxeKidz e.V., 2016 auch als erster Rapper in der quotenstärksten Musikshow Deutschlands („Sing meinen Song – Das Tauschkonzert” , VOX) dazu als Preisträger aller wichtigen deutschen Musikpreise, als Künstler, Mensch, Mann und Vater. Dabei bleibt er immer er selbst – ehrlich, echt und emotional.   Mitte der Neunziger ging er mit seiner Formation Dynamite Deluxe direkt auf Platz 4 der Charts und schaffte mit dem provokanten und kompromisslosen Erstling sechsstellige Verkaufszahlen. Es folgten mehrere Kollaborationen (u.a. mit Absolute Beginner, Afrob und ASD), die immer in den Top Ten landeten, ebenso wie seine acht Soloalben (2011 schaffte es „SchwarzWeiss” sogar auf Platz 1 der Albumcharts). Neben Hits wie „Weck Mich Auf” manifestiert Samy Deluxe mit unzähligen Live-Auftritten, Festival-Headlinings, Features und Mixtapes seinen Ruf als Freestyle-Legende – dem will er jetzt auch auf dem Honberg gerecht werden …   Special Guest Bengio, erst Anfang 20 und bürgerlich Ben-Giacomo Wortmann, veröffentlichte 2013 sein Debütalbum in Eigenregie und war damit für Hessen beim New Music Award in Berlin nominiert. Er landete in der „KunstWerkStadt” vor den Toren Hamburgs, wo er seit Mai 2014 gemeinsam mit Samy Deluxe arbeitet, der am Sound für seine Zukunft bastelt. Sein aktuelles Mini-Album „Unterwegs” ist die logische Konsequenz aus Bengios Hip Hop geprägter Vergangenheit und den musikalischen Inputs seines neuen Umfelds. Ein wichtiger Zwischenschritt in sieben Songs, die zeigen: Nicht ohne Grund ist der Wahl-Hanseat der erste Act, den Samy Deluxe nach der Schließung von „Deluxe Records” unter Vertrag nimmt. „Unterwegs” ist das charmante Hallo eines Neulings und man darf gespannt sein, wohin seine Reise geht   Tickets gibt es im verbilligten Vorverkauf für 34,10 € (inkl. Gebühren und Busticket) ab 17. Februar in der Ticketbox in Tuttlingen, online unter www.tuttlinger-hallen.de, aber auch über den telefonischen Kartenservice unter Tel. 07461 / 910996. Außerdem sind Tickets in den Vorverkaufsstellen für das KulturTicket Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, TUT und VS und bei weiteren bekannten Vorverkaufsstellen zu haben. Das Festivalprogramm, viele weitere Infos und Tickets gibt’s im Internet unter www.honbergsommer.de.   GESAMTE PROGRAMMÜBERSICHT HONBERG-SOMMER 2017   Fr. 07.07.        LAITH AL DEEN (Pop/Soul, D) Über eine Million verkaufter Tonträger, Hits wie „Bilder von Dir”, Goldene Schallplatten und der Erfolg seines letzten Albums, das die Charts auf Platz 2 geentert hatte und allseits hochgelobt wurde, weisen ihn als einen der erfolgreichsten deutschen Musiker aus. Sein aktuelles Album: „Bleib unterwegs”. Sa. 08.07.       SAMY DELUXE & DLX BND (Hip Hop/Rap, D) Seit mehr als 20 Jahren im Geschäft, mit zahlreichen Musikpreisen dekoriert und mit über einer Million verkaufter Tonträger einer der erfolgreichsten deutschen Rapper. Deluxe ist ein Künstler mit Haltung, einer der Genregrenzen lustvoll überschreitet und der sich den Mund nie hat verbieten lassen. Mit Bengio bringt er eine der hoffnungsvollsten neuen Stimmen der Rap-Szene mit. So. 09.07.       KURT KRÖMER (Comedy, D)* Der Grimme-Preisträger aus Neukölln mit seinem Programm „Heute stimmt alles” bei einem seiner seltenen Auftritte im Süden. „Es geht um gesellschaftskritische Themen, es geht um Beauty-Themen und es geht darum, wie Sie alle reich werden können innerhalb von 12 Stunden”, verspricht Krömer. Na denn … Mo. 10.07.      DIE A CAPPELLA NACHT 2017 (Delta Q/D, Chilli da Mur/AT,  Bliss/CH)* ausverkauft! Unsere jährliche “Nacht der großen Stimmen” gestalten 2017 drei Ensembles aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die zeigen, was mit dem „Instrument Stimme” alles möglich ist. Mit dabei: Eine Vocal Boygroup, bei der Soul und Volkslied sich begegnen, „Tell’s Angels” aus der Schweiz und vier Sängerinnen aus der Steiermark. Di. 11.07.        HELGE SCHNEIDER (Musikcomedy, D) “240 Years of Singende Herrentorte!" präsentiert vom „König der tanzenden Blattläuse” (Helge über Helge). Eine Tournee als Verbeugung vor seinem Publikum, zu der Helge neben seiner Band natürlich auch Tee-Koch Bodo und seinen Assistenten mitbringt. Unbeschreiblich, eigentlich … Mi. 12.07.       MNOZIL BRASS  (Crossover, AT)* ausverkauft! 2010 begeisterten die „sieben Meister des einfühlsamen Blechgesangs” den Honberg schon einmal, jetzt warten mit dem neuen Programm „Cirque” wieder eine Reise durch die Genres von Klassik über Volksmusik bis hin zu Jazz, Pop und Rock und eine geballte Ladung Witz, Charme und Wiener Schmäh. Do. 13.07.       DAS HONBERG-VARIETÉ 2017 (Varieté/Artistik/Körperkunst, INT)* Bühne frei für die 13. Absolventenshow, mit der Artistenjahrgang 2017 den Schritt ins bewegte und bewegende Berufsleben vollzieht – faszinierende Körperkunst, Artistik, Tanz und mehr unter der Zirkuskuppel mit den jungen Stars der Varietészene von morgen und unter der Regie von Tobias Fiedler aus Hamburg („Roncalli’s Apollo Varieté”, Palazzo, „Circus Mignon” u.v.a.). Fr. 14.07.        MATTHIAS REIM  (Schlager-Pop, D) ausverkauft! Reim ist ein Künstler, der viel erlebt hat im Laufe seiner über 25-jährigen Musikkarriere: Ganz oben auf der Karriereleiter gleich mit dem ersten Hit im Jahr 1990 („Verdammt, ich’ lieb Dich”), ein herber finanzieller Absturz, weil er an den falschen Manager geriet, und der erfolgreiche Weg zurück an die Spitze der Charts, begleitet von Platin, Gold und Nr.-1-Alben. Sa. 15.07.       MICHAEL PATRICK KELLY (Pop, IRL/D) Als „Paddy” machte er bereits eine Weltkarriere, wurde mit der Kelly Family in den 1990ern zum Stadion-Act. Er war das musikalische Mastermind der Band und schrieb einen Großteil ihrer Hits wie "An Angel". 2004 kehrte der charismatische Singer/Songwriter dem Showgeschäft den Rücken und kehrte 2015 mit dem Album „Human” erfolgreich auf die Popmusik-Bühne zurück So. 16.07.       RADIO DORIA  (Pop, D)* ausverkauft! Schauspieler und „Tatort”-Star Jan Josef Liefers ist seit zwölf Jahren mit Radio Doria auch auf den Bühnen der Republik unterwegs – aktuell mit dem Programm „Die freie Stimme der Schlaflosigkeit”. Die Hitsingle „Verlorene Kinder” bescherte eine ECHO-Nominierung, den 4. Platz bei Stefan Raabs Bundesvision Song Contest und Dauerpräsenz im Radio. Musik, die Spaß macht! Mo. 17.07.      ANASTACIA  (Pop/Rock, USA) nur noch wenige Karten! 1968 als Tochter eines Sängers und einer Schauspielerin in Chicago geboren, scheint ihr das Talent in die Wiege gelegt: Ihre Power-Soul-Stimme und die erfolgreiche Teilnahme an einem MTV-Gesangswettbewerb ebnen ihr den Weg zum Majorlabel Sony. Der Rest ist mit Top-Alben wie "Not That Kind" oder "Freak Of Nature" jüngere Musikgeschichte. Auch von einer schweren Erkrankung ließ sich das Energiebündel nicht bremsen … Di. 18.07.        KANSAS  (Rock, USA) 2016 legte die Anfang der 1970er formierte Band ihr erstes Album seit 16 Jahren vor! Über 30 Mio. verkaufte Tonträger, Gold- und Platinauszeichnungen weltweit und All-Time-Hits wie „Carry On Wayward Son” oder „Dust In The Wind” stehen ebenso für Kansas wie wunderschöne Balladen, kleine Prog-Schlenker, Instrumental-Passagen, gefühlvoller Rock und große Melodien. Mi. 19.07.       SEVEN (Funk/Soul, CH) In seiner Schweizer Heimat ist er ein Megastar.  Er stand u.a. mit Destiny’s Child und Lionel Richie auf der Bühne und spielte beim Montreux Jazz Festival. In Deutschland kennt man den Soul- und R&B-Musiker spätestens seit seinem formidablen Auftritt bei der TV Show „Sing meinen Song – das Tauschkonzert” und der Hallentour mit den Fantastischen Vier im vergangenen Jahr. Do. 20.07.       SILLY  (Rock, D) Gegründet wurde die Kultband 1978 in Ost-Berlin. Rockiger als die Puhdys und Karat, mit einer charismatischen Frontfrau und durchaus systemkritisch präsentierten sich Silly schon zu DDR-Zeiten als Band mit Haltung. Nach dem Tod von Tamara Danz († 1996) beginnt 2006 das zweite, ebenso erfolgreiche  Kapitel der Bandgeschichte mit Sängerin und Schauspielerin Anna Loos. Fr. 21.07.        KENNY WAYNE SHEPHERD BAND  (Blues/Rock, USA) Das Magazin „Guitar World” sah den heute 39-jährigen US-Südstaatler schon 1995 auf Platz 3 der besten Blueskünstler aller Zeiten. Sein Konzert reiht sich ein in die Honberg-Auftritte von Weltklasse-Gitarristen wie Joe Bonamassa, Steve Lukather oder Peter Frampton. Den Vergleich mit Altmeistern wie Eric Clapton braucht der außergewöhnliche Live-Künstler nicht zu scheuen. Sa. 22.07.       FIDDLERS GREEN & RUSSKAJA (D, Speedfolk/Rock) „Irish Speedfolk meets Russian Turbo Polka”: 1990 gegründet, stehen Fiddler´s Green für eine kreative Mischung aus Folk, Ska, Punk, Reggae und Rock, während die multikulturellen Russkaja keine musikalischen Grenzen kennen und nicht wenigen als die verrückteste Band der Welt gelten!     * Veranstaltungen mit Sitzplätzen   Ausführliche Programminfo unter www.honbergsommer.de  

FAMILIE FLÖZ “HAYDI!” am 10.02.2017

Am Freitag: Familie Flöz in der Stadthalle Tuttlingen – Am 10. Februar 2017 steht „Haydi!” auf dem Spielplan – Vielfach preisgekrönt und erfolgreichster Exportartikel des deutschen Theaters – Noch Karten im verbilligten Vorverkauf   Tuttlingen. 70 intensive Theaterminuten mit einem vielfach preisgekrönten Ausnahmeensemble, das als aktuell erfolgreichster Exportartikel des deutschen Theaters gilt, garantiert der kommende Freitag. Am 10. Februar gastiert Familie Flöz mit „Haydi!” in der Stadthalle Tuttlingen und verspricht ein außergewöhnliches Theatererlebnis. Das Ensemble begeistert wie immer mit skurrilen Masken, diesmal aber auch erstmalig mit Schauspielern in Realszenen. 2015 hat Flöz für „Haydi!” den renommierten Monica-Bleibtreu-Preis als „Beste Komödie” erhalten. Karten sind noch im verbilligten Vorverkauf und an der Abendkasse erhältlich.   Es wird ein Wiedersehen mit einer ganz speziellen Familie, die schon drei Mal an der Donau für ganz besonders faszinierende Theaterabende sorgte: Mit  „Hotel Paradiso” im Mai 2010, „Teatro Delusio” im September 2011 oder zuletzt „Infinitá” im März 2015 setzte Familie Flöz bei jedem ihrer Auftritte in der Stadthalle Tuttlingen Glanzlichter im Theater-Spielplan. „Nicht oft erreichen uns nach einer Theateraufführung so viele begeisterte Rückmeldungen wie bei den Gastspielen dieses vielfach preisgekrönten, international beachteten Ensembles”, schwärmt Geschäftsführer Michael Baur. „Das war für uns der Grund, das fantastische Ensemble in dieser Spielzeit mit einem neuen Stück wieder einzuladen.”   Familie Flöz jagt in ihrem neuen Stück dem flüchtigen Aufblitzen einer Utopie nach, die allen ein Zuhause versprechen möchte und doch scheitern muss. Der unerträgliche Kontrast zwischen dem Elend einer flüchtenden Familie und den Wohlstandsneurosen einer Bürobelegschaft in Kerneuropa war dabei die Inspiration für Flöz, in „Haydi!” scheinbar unvereinbare Darstellungs- und Erzählformen miteinander zu kombinieren. So treffen starre Masken und leblose Puppen auf unverhüllte Gesichter. Visuelles Spiel trifft auf eine Kakophonie aus Sprachen. Zum Inhalt: Pedro Solano beginnt nach dem Studium voller Ambitionen seinen Dienst in einer internationalen Grenzbehörde. Bei seinem ersten Einsatz an der Außengrenze stirbt ein junges Mädchen in seinen Armen. Das Schicksal des Mädchens reißt ihn abrupt aus seiner idealistischen Gedankenwelt, in der die globalen Flüchtlingsströme vor allem aus Zahlen und Grafiken bestanden. Sein Engagement für eine bessere und gerechtere Zukunft wird vom Kopf auf die Füße gestellt und schnell steht er gänzlich unvorbereitet und hilflos vor ungeahnten Problemen in der Behörde zwischen Paragraphenreitern und Büroleichen, Projektleitern und Gummibaumexperten.   Die Geschichte der Familie Flöz hat ihren Ursprung an der berühmten Folkwang-Hochschule Essen. Das (übrigens erst seit 2003) namensgebende „Flöz” bezeichnet die Erdschicht in der wertvolle Rohstoffe eingelagert sind. 1994 hatte in Essen die erste Fassung des Stücks „Über Tage” Premiere, gefolgt 1995 von der Kurzfassung „Flöz & Söhne”, die u.a. beim Köln Comedy Festival und auf der Kulturbörse Freiburg für Aufmerksamkeit sorgte. 1998 feierte „Ristorante Immortale” Premiere, ging auf Tournee in Spanien, gastierte wochenlang in Madrid, Berlin und beim Edinburgh Festival Fringe. Mit dem Stück „Teatro Delusio”, uraufgeführt in der Arena Berlin, gelang 2003 ein weiterer internationaler Erfolg. Es folgten die Produktionen „Infintá” (2004). „Hotel Paradiso” (2006) und „Garage d’or” (2010). 2013 eröffnete die Company das Studio Flöz in Berlin Weissensee, eine Produktions- und Kreationsstätte für internationales und physisches Theater. Im November 2014 feierte dann die jüngste Produktion „Haydi!” ihre Premiere. Bis heute gastierte Familie Flöz mit seinen Stücken in 34 Ländern.   Über „Haydi!” jubelt die Presse: „Neben den skurrilen Masken (…) sind es diesmal auch die Schauspieler in Realszenen, die die Herzen der Zuschauer im Sturm erobern. Herzlicher Premierenapplaus für diese Ausnahmegruppe!” (Stuttgarter Nachrichten) oder „Zum ersten Mal zeigte das Ensemble mit Haydi! kein reines Maskentheater, sondern ein Stück bei dem die Schauspieler „Gesicht zeigen”. Das ist ein riskantes Experiment. Schnell zeigte sich im gut gefüllten Theater, dass sich das Risiko gelohnt hat.” (Rheinische Post) „Familie wer? Es ist das Berliner Künstlerkollektiv, dessen Maskentheater weltweit für Furore und ausverkaufte Häuser sorgt.” (Die Welt)             Karten für diese Veranstaltung in der Stadthalle Tuttlingen gibt es bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”) sowie bei den bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, VS und TUT in drei Kategorien zu Preisen ab 19,80 € (inkl. Gebühren) im verbilligten Vorverkauf. Online sind Karten unter www.tuttlinger-hallen.de zu haben. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet.

Medienaussendung SILLY am 20.07.2017

Sehr geehrte Damen und Herren,   Mitte Dezember hatten wir den Vorverkauf für den Auftritt von Jan Josef Liefers mit seiner Band RADIO DORIA („Verlorene Kinder”) bei unserem Festival im Juli gestartet; jetzt ist auch die letzte Karte vergriffen. Soweit die schlechte Nachricht. Die gute: Für das Konzert von Liefers’ Ehefrau Anna Loos und ihre Band SILLY startet der Vorverkauf am heutigen Montag! Ein bisschen wird der Honberg-Sommer so fast zur „Familiensache”. Und, wer weiß, vielleicht kann sich der eine oder andere Radio Doria-Fan, der jetzt leer ausging, mit einer Silly-Karte trösten.   Sie erhalten anbei eine Medieninfo mit Fotos und Logo mit der herzlichen Bitte, dass Sie die Infos redaktionell veröffentlichen (und nach Möglichkeit das Festival-Logo mit abdrucken). Wir freuen uns auch, wenn Sie die beiden Termine in Ihre Kalendarien und Veranstaltungsübersichten aufnehmen. Herzlichen Dank.   Für Rückfragen oder weitere Fotowünsche stehen wir gerne jederzeit zur Verfügung.   Mit freundlichen Grüßen Michael Baur Geschäftsführer   Tuttlinger Hallen  Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen Am Europaplatz – Königstraße 39 78532 Tuttlingen   michael.baur@tuttlinger-hallen.de Tel: 07461/ 96627430 Fax: 07461/ 96627421     TEXT UNSERER MEDIENINFO   Honberg-Sommer wird zur Familiensache: Jan-Josef Liefers und Anna Loos kommen – Radio Doria ausverkauft! – Silly auf „Wutfänger”-Tour am 20. Juli live auf dem Honberg – Zwei Schauspieler, zwei Musiker – Vorverkauf für Silly ab sofort   Tuttlingen. Am Freitagnachmittag ging in der Ticketbox die letzte Karte für das Konzert von Radio Doria beim Tuttlinger Festival im Rahmen ihrer „Sommer Tour 2017″ im Juli über den Verkaufstresen. Fast zeitgleich flatterte den Programmmachern die Bestätigung für das Konzert von Silly am Donnerstag, 20. Juli, ins Haus. Karten für die „Wutfänger”-Tour 2017 sind ab sofort zu haben. Spannend dabei: Bei beiden Bands stehen nicht nur bekannte Schauspielgrößen am Mikrofon, die beiden sind auch noch verheiratet. So wird der Honberg-Sommer fast zum „family business”, wenn Jan-Josef Liefers (Radio Doria) und Anna Loos (Silly) innerhalb weniger Tage beim Festival in der Burgruine auftreten. Und vielleicht kann sich der eine oder andere Radio Doria-Fan, der jetzt leer ausging, mit einer Silly-Karte trösten.   Er ist Schauspieler, Buchautor, Regisseur und mehr. Jan Josef Liefers kennen Millionen v.a. als den  egozentrischen Rechtsmediziner Professor Dr. Karl-Friedrich Boerne  im ARD-„Tatort”. Seine Frau Anna Loos hat seit 1996 eine beachtliche Filmografie vorzuweisen und wurde für ihre Rollen u.a. mit der Goldenen Kamera als „Beste deutsche Schauspielerin” als auch mit dem Bayerischen Fernsehpreis („Beste Schauspielerin”) ausgezeichnet. Beide, Loos und Liefers sind seit 2004 verheiratet, verbinden nicht nur zwei Kinder, sondern auch die Liebe zur Musik.   Mit seiner Band Radio Doria bespielt Liefers seit zwölf Jahren die Republik, hat mehrere hundert Konzerte von „Rock am Ring” bis in die Bonner Oper abgeliefert und macht großartige Pop-Musik mit veritablen Hits wie „Verlorene Kinder”. Anna Loos hat vergangenes Jahr ihr drittes Album mit Silly („Wutfänger”) veröffentlicht. Sie steht für das zweite Kapitel der Erfolgsgeschichte der Berliner Rockband, deren Anfänge bis 1978 zurückreichen. In der DDR gehörte die durchaus systemkritische Band neben Acts wie Puhdys und Karat zu den erfolgreichsten Musikprojekten. Das blieb auch nach der Wiedervereinigung so – bis zum jähen Aus mit dem Krebstod von Sängerin Tamara Danz († 43) im Jahr 1996. Mit der "Silly & Anna Loos Elektroakustik-Tour", bei der Schauspielerin Anna Loos den vakanten Part der verstorbenen Gründungssängerin übernahm, schlug Silly das zweite, nicht minder erfolgreiche Kapitel seiner Bandgeschichte auf. Für Sachsen-Anhalt holen sie 2010 den 2. Platz beim Bundesvision Song Contest. Ihre Alben „Alles Rot” (Platin, 2010) und „Kopf an Kopf”(Gold, 2013) erreichen Rekordverkaufszahlen.   Tickets für Silly sind ab sofort im verbilligten Presale zu haben bei der Ticketbox in Tuttlingen, online unter www.honbergsommer.de, per Telefon-Hotline unter 07461/910996 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen für das KulturTicket Schwarzwald-Baar-Heuberg in der Region bei der Ticketbox. Sie kosten 36,30 € (Stehplatz, inkl. VVK-Gebühr und Busshuttle).